Downloads

Hier findest du aktuelle Dokumente zum Download sowie wichtige Hinweise zum Ausfüllen.

Also: zuerst lesen, danach runterladen und ausfüllen!!!

Der Antrag für das Straßenverkehrsamt

Dieses Formular muss jeder Antragsteller ausfüllen. Wenn du etwas nicht beantworten kannst, lass es zunächst offen, wir klären das dann gemeinsam. Ausfüllen kannst du mit Kugelschreiber, Füller oder Fineliner. Natürlich ist es notwendig, lesbar zu schreiben.

Wichtig: deine Unterschrift muss so aussehen, wie auf deinem Ausweisdokument, also nimm dir kurz Zeit und schau nach, wie du dort unterschrieben hast.

Die Unterschrift für deinen Führerschein

Dieses Formular muss ebenfalls jeder Antragsteller ausfüllen. Die Angaben im Kopf des Dokumentes können mit Kugelschreiber geschrieben werden.

Die Unterschrift im grauen Kasten muss mit Füller oder Fineliner erfolgen, denn sie wird eingescannt und darf dabei nicht reflektieren, wie es bei der Tinte des Kugelschreibers der Fall ist. Bleibe innerhalb des weißen Feldes, sonst fehlen ggf. Teile der Unterschrift.

Klebe dein Foto bitte nicht selber auf und schneide es auch nicht exakt aus. Lass beim Ausschneiden etwas vom weißen Rand stehen (außer natürlich, du hast vom Fotografen schon fertig zugeschnittene Fotos bekommen, Format 35 x 45 mm). Ist das Foto zu klein, kann es nicht verwendet werden.

Mehrere Klassen auf einmal

Dieses Dokument musst du nur ausfüllen, wenn du dich gleichzeitig für mehrere Fahrerlaubnisklassen anmeldest (z.B. A2 und B, B und BE, …).

Hier musst du dich entscheiden, ob:

  • du erst die Ausbildung in einer Klasse fertig machen möchtest und für diese dann direkt den Führerschein ausgehändigt bekommst. Wenn du dann die andere Klasse bestanden hast, musst du selber zum Straßenverkehrsamt und dir einen neuen (vorläufigen, siehe unten) Führerschein für beide Klassen ausstellen lassen. Das kostet aktuell 39,30€ zusätzlich, dafür darfst du aber die ausgewählte Klasse nutzen, sobald du sie bestanden hast und musst nicht warten, bis du auch die andere Klasse bestanden hast.
  • du erstmal keinen Führerschein angefertigt haben möchtest. Dann bekommst du jeweils nach bestandener Prüfung eine Prüfbescheinigung. Du kannst dir dann aussuchen, ob du mit der Bescheinigung für die erste bestandene Klasse zum Straßenverkehrsamt gehst und dir einen (vorläufigen, s.u.) Führerschein ausstellen lässt, oder wartest bis du beide Klassen bestanden hast und dir dann einen (vorläufigen, s.u.) Führerschein ausstellen lässt.
  • du den Führerschein direkt für beide Klassen angefertigt haben möchtest. Den bekommst du allerdings erst ausgehändigt, wenn du auch beide Klassen bestanden hast.

Ein vorläufiger Führerschein (Befristete Fahrberechtigung) ist ein Dokument welches das Amt dir sofort aushändigt, um die Zeit zu überbrücken, bis der Kartenführerschein fertig ist. Er ist maximal 2 Monate gültig und kostet derzeit 8,70€.

Wenn du dir nicht sicher bist, berate erst mit deinem Fahrlehrer darüber, welcher Weg für dich der sinnvollere ist.

Begleitetes Fahren

Wenn du dich entscheidest, am begleiteten Fahren mit 17 Jahren teilzunehmen, benötigst du zusätzlich das folgende Formular. Es muss von dir und beiden Erziehungsberechtigten unterschrieben werden. Ferner listest du die gewünschten Begleitpersonen auf. Es gibt Platz für 5 Begleiter. Falls du mehr Begleiter haben möchtest, geht das natürlich auch. Dann nimm einfach noch ein weiteres Formular und hefte es dahinter.

Achtet beim Unterschreiben wieder darauf, dass die Unterschriften alle so aussehen, wie auf den Ausweisdokumenten. Zusätzlich benötigst du Kopien von den Ausweisdokumenten deiner Erziehungsberechtigten (jeweils Vorderseite und Rückseite).

Zudem benötigst du für jede Begleitperson eine Einverständniserklärung. Dieses muss von der Begleitperson unterschrieben werden. Wie du wahrscheinlich schon vermutest: die Unterschrift muss natürlich wieder so aussehen, wie auf dem Ausweisdokument.

Zusätzlich benötigst du auch hier Kopien vom Ausweisdokument und vom Führerschein (jeweils Vorderseite und Rückseite).

Begriffsliste für die praktische Prüfung

Diese Liste ist ein Hilfsmittel für alle, deren Muttersprache nicht die deutsche ist. Die aufgeführten Begriffe können in der praktischen Prüfung vorkommen.

Was hier noch wichtiger ist: sie kommen in der praktischen Ausbildung vor. Daher ist es sinnvoll, sich vorher damit auseinanderzusetzen und unbekannte Begriffe nachzuschlagen, zu übersetzen und zu lernen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier findest du die aktuelle Version der allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fahrschulen, veröffentlicht von der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände e.V. mit Stand vom 15.01.2018.